Zum Inhalt

"Private Vermieter in Deutschland: Akteure zwischen Wohnraumversorgung und Machthandeln"

Über private Vermieter und Vermieterinnen als größte Anbietergruppe auf dem deutschen Mietwohnungsmarkt weiß man – auch in Zeiten öffentlicher Debatten zu steigenden Mieten und deren sozialen Folgen – ausgesprochen wenig.

In unserer Forschung untersuchen wir daher, in welchen Bedingungskonstellationen Vermietende welche Motive, Handlungsmuster und Haltungen aufweisen und wie sie ihre Rolle als Wohnraumversorger*innen sehen. So weiten wir den Blick hinaus über Klischees wie den Miethai oder die vermietete Wohnung zur armutsvermeidenden Alterssicherung. Mit einer ungleichheitstheoretischen Perspektive kommen dabei Konfliktpotenziale von Mietverhältnissen ebenso wie Immobilien als Vermögenskomponente in den Blick.

Empirisch bearbeiten wir die Fragen methodenplural mit einer Mischung aus vorbereitenden quantitativen Sekundärdatenanalysen und qualitativen Leitfadeninterviews. Derzeit ist ein Antrag auf die Bewilligung von Fördermitteln für das Projekt gestellt, parallel führen wir erste Leitfadeninterviews mit Privatvermieter*innen.

 

Ad hoc-Gruppe

Ad hoc-Gruppe auf dem Soziologiekongress in Bielefeld (27.09.2022, 14.15-17.00 Uhr):

Druck auf dem Wohnungsmarkt – Polarisierungsdynamiken im Zeichen marktförmiger Organisation des Wohnens

Leitung Nicole Burzan/Philipp Kadelke

Mit Vortrag von Philipp Kadelke: Private Vermieter in Deutschland – Kleine Gruppe mit großer Wirkung?

 

 

Verantwortlicher Mitarbeiter: Philipp Kadelke

Zeichnung schwimmender Hai und 4 Fische mit Häusern auf Rücken © Katrin Kadelke

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät­ Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät­ ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät­“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät­ mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät­ S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät­. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät­ zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Uni­ver­si­tät­ Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.