Zum Inhalt

40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für So­zio­lo­gie 2020

Burzan, Nicole (TU Dort­mund)/ Schimank, Uwe (Uni­ver­si­tät­ Bremen): „Plenum 1: Un_Ordnung oder Um_Ordnung. Die So­zio­lo­gie zwischen Multiparadigmatik und Einheitswissenschaft.“

Dienstag, 15.09.2020, 10:00 - 13:00 Uhr, Ort: digital

----

Schad, Miriam (TU Dort­mund)/ Kadelke, Philipp (TU Dort­mund)/ Sommer, Bernd (Europa Uni­ver­si­tät­ Flensburg): „Bekannte Befunde und neue Einsichten: Soziale Un­gleich­heit, Nachhaltigkeit und das Erstarken des autoritären Populismus.“ in der AdHoc-Gruppe „Nachhaltigketskonflikte: Sozial-ökologische Dilemmata, Ungleichheiten und Machtkämpfe.“

Montag, 21.09.2020, 10:00 - 13:00 Uhr, Ort: digital

----

Eickelmann, Jennifer (TU Dort­mund): „Verletzbarkeit als produktives Moment. Zu den medialen Bedingungen von Missachtung und Anerkennung.“ in der AdHoc-Gruppe „Sensibiliätskonflikte. Verletzbarkeit und Resilienz im gesellschaftlichen Spannungsfeld.“

Dienstag, 22.09.2020, 10:00 - 13:00 Uhr, Ort: digital

----

Eisewicht, Paul (TU Dort­mund)/ Eulenbach, Marc (Justus-Liebig-Uni­ver­si­tät­ Gießen)/ Heinze, Carsten (Uni­ver­si­tät­ Hamburg): Sektion Jugendsoziologie: „Jugend in Bewegung. (Un)Sichtbarkeiten in gesellschaftlichen Transformationsprozessen.“

Dienstag, 15.09.2020, 13:30 - 16:30 Uhr, Ort: digital

 

Eisewicht, Paul (TU Dort­mund):„’I ain’t a dancing nigga, I just move to the beat.’ – Szenespezifische Subjektnormen in Hard-Rap-Musikvideos.“ in der Veranstaltung „Soziale und ästhetische Spannungen in audiovisuellen Clipkulturen. Zum Wandel des Filmischen im Zeitalter der Digitalisierung.“ der Sektion Medien- und Kommunikationssoziologie.

Montag, 21.09.2020, 10:00 - 13:00 Uhr, Ort: digital

 

Kirchner, Babette (TU Dort­mund)/ Wustmann, Julia (TU Dort­mund)/ Eisewicht, Paul (TU Dort­mund): Organisation der AdHoc- Gruppe „Kompetent durch die Krise – jugendkulturelle Katalysation, Inkubation und Innovation gesellschaftlicher Um_Ordnungen.“

Montag, 21.09.2020, 13:30 - 16:30 Uhr, Ort: digital

 

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät­ Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät­ ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät­“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät­ mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät­ S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät­. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät­ zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Uni­ver­si­tät­ Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.